Bremer Klimafestival – Hallo Klima, was kann ich dir Gutes tun?

18. September 2020 16:00 - 20:00
Am Schlachthof
Adresse: Findorffstraße 51, 28215 Bremen, Deutschland

Gemeinsam mit Euch wollen wir den Klimaschutz mit dem ersten Bremer Klimafestival selbst in die Hand nehmen.

Ihr lernt ab 15 Uhr verschiedenste Organisationen und Gruppen kennen, die sich im Kampf für den Klimaschutz und für Nachhaltigkeit gefunden haben. Wie groß ist dein CO2-Fußabdruck? Wie kannst du Energie und Lebensmittel sparen? Wie gut ist dein Faktenwissen? Kann man eigentlich auch klimafreundlich in den Urlaub fahren? Ist das Müll oder kann das noch verwendet werden? Gleichzeitig gibt es Mitmachaktionen, wie Bienenwachstücher selber machen oder Bienenschutz im eigenen Garten.

Ab 18 Uhr findet ein Klimaslam statt! Eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Klimawandel kann auch neue Blickwinkel eröffnen und ist in jedem Fall unterhaltsam. Später lassen wir den Abend mit Live-Musik ausklingen.

Lasst euch überraschen von coolen Aktionen, engagierten Menschen und einer Festival Atmosphäre.

Ernstes Thema, aber kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Aufstehen, vorbeikommen, aktiv werden – es gibt auch Waffeln!“

Veranstalter BUND Bremen – in Kooperation mit Klimazone Bremen-Findorff, Klimawerkstadt Bremen, Klimaschutz 4 all, Kinder- und Jugendfarm Habenhausen, Grüne Oase im Mädchen_kulturhaus, Foodsharing Bremen, Bremer SolidarStrom u.a.

Im Rahmen von KEINE PANIK des Kulturzentrums Schlachthof e.V.

Eintritt für den Klimaslam in Höhe von 5 Euro

Related upcoming events

  • 5. November 2020 16:00 - 5. November 2020 18:00

    Immer Donnerstag von 16 bis 18 Uhr, öffnen wir  das Klimacáfe zum lockeren Austausch für  Beratungs- und Informationsgespräche rund um den Klimaschutz für Vereinsmitglieder und andere Interessierte.

    Herzlich Willkommen!

    *Hinweis:  Es dürfen sich maximal sechs Personen in den Räumen aufhalten. Alle Besucher*innen müssen Abstand einhalten.

  • 11. November 2020 18:00 - 11. November 2020 18:00

    Online-Veranstaltung "Urban Gardening Resilienz durch Gemüse"

    "Nachhaltige Städte und Gemeinden" Aktionswoche "Eine Welt - eine Woche - 17 Ziele"

    Wir stellen Bremer Gärtner*innen vor, die durch Stadtgärtnern das UN Nachhaltigkeitsziel 11 Nachhaltige Städte und Gemeinden bedienen.

    Die Vorteile von Stadtgärtnerei liegen auf der Hand: Gemüse ist gesund, es ist leicht gepflanzt, es schmeckt lecker. Auch die Gärtner*innen profitieren: sie sind an der frischen Luft, sehen stetig Entwicklung, arbeiten gemeinschaftlich. Gärten sind verbindend für unterschiedliche Menschen, so ergeben sich gemeinschaftliche Sozialräume direkt vor der Haustür. Stadt wird menschennaher, lebenswerter, gesünder.

    Klingt nach einem Erfolgsrezept für Stadtentwicklung, wie wir sie uns wünschen. Gibt es einen Haken? Oder fragen wir lieber nach einer Harke? Wer harkt denn heute, wer gießt denn morgen, oh je, schon wieder ein vertrocknetes Tomätchen. Wer gärtnert weiß um das Stetige, Kontinuierliche, nennen wir es Nachhaltige. Der Nachhaltigkeit möchten wir in dieser Veranstaltung nachspüren. Wie schaffen wir es, unsere kleinen Stadt-Gärtnereien nachhaltiger zu machen? Wie lässt sich städtische Gartenpflege auf viele Hände umverteilen?

    Vier partizipative Stadt-Gärtner*innen stellen kurz ihre Projekte vor. Im Anschluss gibt es Raum für Dialog, insbesondere für unsere Fragen, wie erreichen wir Partizipation zu unserer Entlastung und wie nähern wir uns gemeinsam dem Nachhaltigkeitsziel 11. Eingeladen sind alle Stadtgärtner*innen Bremens und alle, die es noch werden wollen.

    Agenda:

    Jonte Mai (12 Jahre), Kaugummiautomat als Saatgutautomat
    https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/gesellschaft/nachbarschaftspreis-bremen-findorff-samenautomat-100.html

    WUPP, Waller Melanie Öhlenbach, https://www.wupp-bremen.de/

    Hahndorfs Musikalischer Gartensalon, https://youtu.be/E5C3DT8QUiI

    Gemüsewerft, Städtische Lebensmittelproduktion, Michael Scheer
    www.gib-bremen.info/urban_gardening_farming_gemuesewerft.php

    Weitere Gärtner*innen:
    Gruppe Hofgrün- Verein 23, Gertrud Schleising,
    Ilga Keßling, Grünkonzepte, Landschaftsgärtnerin Findorff
    Nahbei - Martinsclub - inklusives Parzellenprojekt Findorff
    Lucy - https://lucie-bremen.de/

    Wir freuen uns über deine Anmeldung über: kontakt@klimazone-findorff.de

    (Der Einladungs-Link für die Videokonferenz wird vor der Veranstaltung versendet.)

     

     

     

  • 12. November 2020 16:00 - 12. November 2020 18:00

    Immer Donnerstag von 16 bis 18 Uhr, öffnen wir  das Klimacáfe zum lockeren Austausch für  Beratungs- und Informationsgespräche rund um den Klimaschutz für Vereinsmitglieder und andere Interessierte.

    Herzlich Willkommen!

    *Hinweis:  Es dürfen sich maximal sechs Personen in den Räumen aufhalten. Alle Besucher*innen müssen Abstand einhalten.

  • 19. November 2020 16:00 - 19. November 2020 18:00

    Immer Donnerstag von 16 bis 18 Uhr, öffnen wir  das Klimacáfe zum lockeren Austausch für  Beratungs- und Informationsgespräche rund um den Klimaschutz für Vereinsmitglieder und andere Interessierte.

    Herzlich Willkommen!

    *Hinweis:  Es dürfen sich maximal sechs Personen in den Räumen aufhalten. Alle Besucher*innen müssen Abstand einhalten.

  • 24. November 2020 19:30 - 24. November 2020 21:00

    Online-Veranstaltung

    Unser Gast ist Arno Gottschalk, MdBB, Sprecher für Klima, Umwelt und Energie der SPD Bürgerschaftsfraktion.

    Moderation: Gesa Wessolowski-Müller, Klimazone Bremen Findorff / SPD Findorff. 

    Temperaturzunahme und Hitze, Niederschlagsverschiebung, Trockenheit und Starkregen, Meeresspiegelanstieg, Stürme und Sturmfluten sind nur einige Beispiele für die reale Auswirkung des Klimawandels. Sie stellen Kommunen wie auch ihre Bewohner*innen vor immense Herausforderungen. Eine Anpassung an den Klimawandel und konkrete Maßnahmen für mehr Klimaschutz müssen für alle Menschen machbar und verständlich sein. Eine wichtige Funktion übernimmt das städtische Grün. Anhand der Rolle einer grünen urbanen Infrastruktur wollen wir diskutieren, was Klimagerechtigkeit ganz allgemein aber auch ganz konkret für Politik in Findorff, Bremen und Umzu beinhaltet, und was es bedeutet.

    Ort: Die Veranstaltung findet online statt.

    Um Anmeldung bis zum 22.11.2020 wird per Email an wessolowski@klimazone-findorff.de gebeten.

    Die Zugangsdaten werden dann zugeschickt.

     

  • 26. November 2020 16:00 - 26. November 2020 18:00

    Immer Donnerstag von 16 bis 18 Uhr, öffnen wir  das Klimacáfe zum lockeren Austausch für  Beratungs- und Informationsgespräche rund um den Klimaschutz für Vereinsmitglieder und andere Interessierte.

    Herzlich Willkommen!

    *Hinweis:  Es dürfen sich maximal sechs Personen in den Räumen aufhalten. Alle Besucher*innen müssen Abstand einhalten.

  • 1. December 2020 19:00 - 1. December 2020 20:30

    Vortrag zum textilen Klimaschutz und einem sinnvolleren Umgang mit unserer Kleidung.

     Referentin: Sabine Krüger, Diplom-Modedesignerin aus Bremen

    Jeder von uns besitzt Kleidungsstücke fragwürdiger Herkunft und weiß, dass die globale Textilindustrie maßgeblich zur Umwelt-und Klimakrise unserer Erde beiträgt. Dennoch fällt es uns sehr schwer, alte Gewohnheiten loszulassen und nachhaltig zu leben.

    Wie schaffen wir es, aktiv dafür zu sorgen, dass wir Kleidung wieder angemessen wertschätzen und mit gutem Gewissen tragen? „Um aktiv zu handeln, müssen wir viel mehr wissen über die Stoffe, die wir auf unserer Haut tragen und erfahren, wie Kleidung überhaupt hergestellt wird“, erklärt Sabine Krüger. Denn, erst wenn wir noch besser informiert sind, können wir als globale Konsumentengruppe mit unserem Kaufverhalten  Einfluss auf die internationalen Modeketten ausüben, damit wir die festgefahrenen Strukturen“ massenhaft und billig“ auflösen, Lieferketten transparent werden und Näherinnen im globalen Süden in Würde leben können.

    Sabines Lösungsansätze sind einfach, für jedermann umsetzbar und kosten kein Geld. Ihre Botschaften lauten: Genügsamkeit, Wertschätzung und Menschlichkeit: „Das Einzige, was Ihr braucht, ist eine neue innere Haltung und den unermüdlichen Wunsch, unsere Welt etwas besser zu machen!“

    Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen bis zum 24. November. Der Vortrag ist kostenfrei, wir bitten um eine Spende für die Referentin.

    Spendenempfehlung: 3 bis 5 Euro.

    Ort: Gemeindesaal der Martin-Luther-Gemeinde in Findorff, es gelten die üblichen Corona-Hygieneregeln.

    Anmeldung: Bitte bis 24.11.2020  unter kontakt@klimazone-findorff.de

  • 11. December 2020 18:00 - 11. December 2020 18:00

    Veranstaltungsinformation folgt in Kürze!

    Ort: KlimaCafè - Münchener Straße 146 - 28215 Bremen-Findorff

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen