Neu: Umweltfreundlich einkaufen mit dem Lastenrad

Neuer Einkaufsservice von Findorffmarkt und Klimazone-Findorff

 

Für weniger Verkehr und mehr frische Luft: Am Samstag, 22. Juni, startete auf dem Findorffmarkt das Pilotprojekt „Statt schwer tragen, Bringdienst fragen“ – eine Initiative des Nachbarschaftsprojekts Klimazone Findorff, des Großmarkts Bremen und des Nachhaltigkeitsnetzwerks RENN.nord. Bis Ende September können Marktbesucher mit Wohnsitz in Findorff immer samstags zwischen 9 und 15 Uhr ihre Einkäufe kostenfrei mit dem Lastenfahrrad nach Hause liefern lassen. „Der Service richtet sich an Familien mit kleinen Kindern, Senioren und alle anderen Besucher, die nicht schwer schleppen können und trotzdem nicht auf einen Großeinkauf verzichten möchten“, sagt Marktsprecherin Marie Pigors.

Die Nutzung des Services ist ganz einfach, sagt Jürgen Schnier, Projektleiter der aus Bundesmitteln geförderten Klimazone Bremen-Findorff: „Interessierte können ihren Einkauf zum Lastenrad-Servicestand auf dem Markt bringen. Dort werden die Einkäufe mit der Lieferadresse versehen und mit dem Personal ein Zeitfenster zur Anlieferung vereinbart.“

Mit dem Projekt soll das Verkehrsaufkommen rund um den Markt zwischen Eickedorfer Straße und Neukirchstraße verringert werden. „Wir möchten die Besucher dazu motivieren, mit dem Fahrrad zu kommen oder alternativ auf der Bürgerweide zu parken – denn auch hierhin liefern die Lastenfahrräder die Einkäufe“, erklärt Hans Peter Schneider, Geschäftsführer des Großmarkt Bremens. „Zudem wollen wir ein Zeichen setzen für mehr Umwelt- und Klimaschutz, für mehr frische Luft und Gesundheit in Findorff.“

44 Comments

  1. It’s awesome designed for me to have a web page, which is valuable in support of my know-how.
    thanks admin

  2. I’m extremely impressed with your writing talents and also with the layout on your blog. Is this a paid theme or did you customize it your self? Either way stay up the nice quality writing, it is uncommon to see a nice blog like this one these days.

  3. This is really interesting, You’re a very skilled blogger.
    I’ve joined your feed and look forward to seeking more of your wonderful post.
    Also, I have shared your web site in my social networks!

  4. In the Middle East, as well as East and South Asia, threading was used on the entire face. But unibrows were actually considered alluring for both sexes, and were often accentuated with kohl.
    https://www.gain777.com

  5. In Persia, hair removal and brow-shaping was a marker of adulthood and marriage for women, and was mainly reserved for that occasion. While in China, body hair was long considered normal, and even today woman
    https://www.qqueen700.com

  6. It is appropriate time to make some plans for the future and
    it’s time to be happy. I’ve read this post
    and if I could I want to suggest you some interesting things or
    advice. Maybe you could write next articles referring
    to this article. I desire to read more things about it!

  7. Thanks for any other excellent post. The place else may anybody get
    that kind of info in such an ideal way of writing? I’ve a
    presentation next week, and I’m on the search for such information.

  8. I do trust all the ideas you’ve offered for your post. They are very convincing
    and can definitely work. Still, the posts are very brief for starters.
    May you please lengthen them a little from next time?
    Thanks for the post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.