Quartiersgestaltung

Mit ihrer Infrastruktur haben Stadtteile die Chance für einen Wandel im Sinne der Nachhaltigkeit zu sorgen. Grünflächen und Parks sind gerne zentrale Treffpunkte aller Generationen. Ein grünes Stadtbild ist daher nicht nur für die Natur gut, sondern auch für die Menschen, die darin wohnen. Denn neben der Verbesserung des Stadtklimas und dem Beitrag zum Umweltschutz wird gleichzeitig der Erholungsfaktor gesteigert.

Fangen wir jetzt an!

Fassadenbegrünung

Eine Fassadenbegrünung mit Kletterpflanzen bietet besonders für dicht bebaute Gebiete eine naturnahe Gestaltung der Umgebung und bringt einige Vorteile mit sich. Verschiedene Anwendungen wie eine großflächige Flächenbegrünung, eine punktuelle Begrünung von z.B. Eingängen oder eine Kübelpflanzung für den Balkon sind möglich.

Entsiegelung

Der Klimawandel bringt auch für das Stadtklima einige Veränderungen mit sich. Wetterextreme wie Hitze oder Starkregen sind Beispiele. Die Anzahl problematischer Starkregenereignisse wird weiter zunehmen. Viele Findorffer kennen das bereits: Bei extremen Regenfällen ist die Kanalisation häufig überfordert. Das kann am Ende zu Überschwemmungen durch Rückstau nicht nur im Findorfftunnel, sondern auch im Keller oder Souterrain führen.