[EXTERN] Spiel-Platz! – kindgerechte Quartiersentwicklung

18. Mai , 12:16

Es handelt sich um eine Hybrid-Veranstaltung mit Anmeldung. Die Präsenz wird im Haus der Bürgerschaft sein.

„Es ist nicht der Habicht, der die Kinder in den Käfig verbannt“

Schon 4-jährige Kinder haben ein elementares Bedürfnis, die Welt eigenständig zu erkunden. Das zeigen aktuelle Forschungsergebnisse, die die Grundlage dieser Tagung sind. Kinder benötigen für ihre soziale und kognitive Entwicklung ein sicheres und von sozial vernetzter Nachbarschaft geprägtes Wohnumfeld, in dem sie sich ohne Begleitung ihrer Bezugspersonen auf den Weg machen können, um die Umgebung zu erforschen und nach selbst geknüpften Kontakten zu suchen.

Das immer größer werdende Ausmaß an automobiler Mobilität führte zu einer wie selbstverständlichen Inanspruchnahme von Geh- und Radwegen als Abstellflächen für das Auto. Die Kehrseite dieser Entwicklung bedeutet insbesondere für die Kinder, dass sie damit ihrer eigenständigen Bewegungsfreiheit beraubt werden, mit tiefgreifenden Folgen für ihre Entwicklung.

Die Tagung wird näher beleuchten, welche Auswirkungen die heutige »Verhäuslichung« und »Verinselung« der Kindheit auf die geistige, körperliche und gesundheitliche Entwicklung der Kinder und auf deren Familien haben und welche Möglichkeiten es für Veränderungen gibt. Dabei wird auch die Rechtslage und deren erforderliche Änderung für eine umfassende Teilhabe am öffentlichen Raum betrachtet.

Der Fachtag richtet sich an: Stadtplaner*innen, Verkehrsplaner*innen, Pädagog*innen, Politiker*innen, SpielraumInteressierte und alle, die es wichtig finden, dass Kinder in die Mitte unserer Gesellschaft gehören.“

Mehr Infos dazu und das volle Programm findet ihr HIER

Datum

21.04.2023
Abgelaufen!

Uhrzeit

9:00 - 16:00

Preis

Nächste Veranstaltung