Paten für Fassadenbegrünung gesucht!

29. August 2019 09:00 - 13:00
Findorff-Markt
Adresse: Neukirchstraße 45, 28215 Bremen, Deutschland

Sie wohnen in Findorff und träumen von mehr Grün in Ihrer Straße? Werden Sie Paten für eine Begrünung an Ihrer Hauswand. Wir, die Bremer Umwelt Beratung, zeigen Ihnen geeignete Kletterpflanzen, sorgen für einen Pflanzkasten und stellen eine mehrjährige Kletterpflanze zur Verfügung. Interessierte können sich am 29. August von 9 -13 Uhr auf dem Findorffmarkt bewerben oder unter info@klimazone-findorff.de.

Related upcoming events

  • 22. August 2019 19:00 - 22. August 2019 21:00

    Der Klimawandel wird uns künftig massiv beeinflussen. Bereits heute ist Bremen von Klimaveränderungen spürbar betroffen. Bremen hat eine Klimaanpassungsstrategie beschlossen. Der neue Senat will wichtige Schlüsselmaßnahmen davon jetzt umsetzen. Wie wirkt sich der Klimawandel künftig aus und was kommt auf uns in Bremen und in den Stadtteilen zu? Antworten darauf hat Dr. Christof Voßeler vom Senator für Umwelt. Als Gast des Stadtgesprächs erläutert er die Folgen des Klimawandels und stellt die Pläne und Maßnahmen der Klimaanpassungsstrategie vor.

    Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung unter info@lebeninfindorff.de wird gebeten.

  • 2. September 2019 19:00 - 2. September 2019 21:00

    Unter dem Motto: Menschen, Gespräche und Antworten, möchten wir ab sofort einen Klima-Stammtisch in Findorff initiieren und etablieren. Alle BürgerInnen sind herzlich eingeladen sich einzubringen und teilzunehmen. Immer am 1. Montag eines Monats bieten wir die Möglichkeit, sich in lockerer und angenehmer Atmosphäre, über die Themenbereiche Klimawandel, Klimaschutz und Nachhaltigkeit auszutauschen. Die GastgeberInnen werden den Stammtisch moderieren. Alle BürgerInnen können sich gerne aktiv einbringen und natürlich Fragen stellen, die Ihnen zum Themenbereich am Herzen liegen, damit ein lebendiger und spannender Austausch in der Runde entstehen kann. Die möglichen Themenbereiche – die natürlich ergänzt werden können – sind: Wandel in der Gesellschaft, zukunftsfähige Gemeinschaften, Lebensstile, Alltagsroutinen, ökologisches Denken und Handeln, Wohnen und Energie, Konsum und Ernährung, Mobilität und Verkehr, grüne Stadtökologie und vieles mehr!

    Bereits ab 18.00 Uhr ist das KlimaCafe geöffnet, damit wir uns mit Fingerfood und erfrischenden Getränken auf die Gesprächsrunde im Klima-Stammtisch einstimmen können.

    Ort: Klima Café – Münchener Str. 146, 28215 Bremen, Teilnahme kostenlos. Plätze sind begrenzt.

  • 7. September 2019 14:00 - 7. September 2019 19:00

    Auf dem traditionellen Sommerfest der Findorffer Geschäftsleute präsentiert die Klimazone Bremen-Findorff mit allen Partnern die Themengebiete a. Wohnen/Energie, b. Konsum/Ernährung, c. Mobilität/Verkehr d. Quartiersgestaltung. Darüber hinaus bieten wir Mitmachangebote und Spiele für jung und alt.

    Mit dabei:

    bauraum Bremen e.V., BUND Landesverband Bremen e.V., Bremer Umwelt Beratung e.V., Leben in Findorff, Bremer Energie-Konsens GmbH, Recyclinghof Bremen Findorff, Verbraucherzentrale Bremen e.V., Kom.fort e.V., hanseWasser Bremen GmbH, swb Vertrieb Bremen GmbH, Bremer Aufbau-Bank GmbH

  • 10. September 2019 18:00 - 10. September 2019 20:00

    Zeit: Dienstag, 10.09.2019, 18 bis 20 Uhr
    Ort: Münchener Str. 146, 28215 Bremen
    Referenten: Björn Jantzen (BAB – Die Förderbank)
    Format: Vortrag und Gespräch
    Veranstalter: BAB – Die Förderbank für Bremen und Bremerhaven

    Egal ob feuchte Keller mit Schimmelgefahr, Rückstauschutz, Dämmung, eine neue Heizung, Einbruchschutz, Außenbeleuchtung, Barrierefreiheit, Badezimmersanierung oder Dachausbau, nahezu alles rund um Ihr Zuhause kann gefördert werden. Beratung, Darlehen, Zuschüsse - Welche Förderungen es gibt, an wen Sie sich wenden müssen und wie Sie diese effektiv nutzen, wollen wir uns mit einem kurzen Vortrag und anschließendem Gespräch nähern.

    Teilnahmegebühr: kostenfrei

    Anmeldung: unter info@klimazone-findorff.de

  • 17. September 2019 18:30 - 17. September 2019 21:00

    Nachdem sich im Mai d.J. einige Findorffer*innen mit Interesse am Thema BHKW, bzw. gemeinschaftlicher Betrieb hoch effizienter Energieanlagen zusammen gefunden haben, wollen wir jetzt einmal genauer hinschauen. Dazu werfen wir einen Blick in die Praxis und schauen uns einmal ein BHKW in der Nachbarschaft der Klimazone an. Wir sprechen über Erfahrungen mit dem Betrieb und werfen einen Blick nach Heide in Schleswig-Holstein. Dort werden derzeit zusammen mit den Bewohner*innen neue Quartierslösungen erprobt.

  • 18. September 2019 18:30 - 18. September 2019 20:00

    Die Martin-Luther-Gemeinde und die Klimazone-Findorff bieten sechs Veranstaltungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten zum Thema „Wohnen
    im Alter“ an.
    HEUTE:

    6. Ausblick – Wie geht es weiter?
    Gibt es unter den Teilnehmenden einige, die sich weiter mit dem Thema beschäftigen – vielleicht sogar ein Projekt planen wollen? Was können die
    Martin Luther Gemeinde und die Klimazone-Findorff zum „guten Wohnen im Alter“ beitragen? Haben wir in den Veranstaltungen Expert*innen kennen gelernt, die uns weiterhelfen können?
    Ort: Martin-Luther-Gemeinde, Raum 2,
    Neukirchstr. 86
    Zeit: Mittwoch, 18. 9. 2019, 18:30 Uhr
    Die Martin-Luther-Gemeinde und die Klimazone-Findorff haben sich zusammen getan, um das Thema „Gut Leben und Wohnen im Alter“ voranzubringen. Wir wollen viele Menschen in Findorff erreichen, ihnen ein Forum für einen lebhaften Austausch und viele nützliche Tipps und Anregungen bieten. Immer mit dem Ziel, für mehr Behaglichkeit, Sicherheit, Selbstständigkeit und Glück in der eigenen Wohnung, im eigenen Haus mit den Partnern, gemeinsam mit anderen oder auch allein zu sorgen. Wohnen gehört zu den zentralen Umweltthemen, die im Fokus der Klimazone-Findorff stehen. In der Zusammenarbeit bietet sich die Chance, das Thema auch aus der Klimaschutzperspektive zu betrachten.
    Gegen Ende des Berufslebens oder zu Beginn der Rentenzeit stellen sich nicht nur Findorffer*innen diese Fragen:
    • Brauche ich das Haus noch, in dem meine Kinder groß geworden sind?
    • Wie lange will oder kann ich mich noch um Haus und Garten kümmern?
    • Kann ich mein Haus den neuen Bedürfnissen anpassen – wer hilft mir dabei?
    • Bringe ich es fertig, mich von dieser Umgebung zu trennen – was sagen meine Kinder dazu?
    oder:
    • Sehne ich mich nach einem Neuanfang?
    • Habe ich Lust, mit „leichterem Gepäck“ in den nächsten Lebensabschnitt zu gehen?
    • Will ich mein Wohnen im Alter planen, bevor es andere tun?
    • Wenn die Familie kleiner wird: finde ich neue Gemeinschaften
    Die Auseinandersetzung mit diesen Fragen braucht nicht nur Mut für Veränderungen. Hilfreich ist es auch, sich über verschiedene Möglichkeiten zu informieren, von Ideen und Erfahrungen anderer zu profitieren. Das einsame Wälzen von Katalogen und Fachliteratur ist oft nicht so anregend, wie der Austausch mit Expert*innen und Menschen, die ähnliche Fragen haben – vielleicht auch schon Antwortideen und erste Erfahrungen.
    Die Martin-Luther-Gemeinde und die Klimazone Findorff bieten an, diesen Austausch zu organisieren und verschiedene Fachleute für Vorträge zu gewinnen. Mit der Teilnahme entstehen keine Kosten, Teilnehmende sind nicht verpflichtet, sich an der Organisation oder weiteren Planungen zu beteiligen. Wenn sich nach der Veranstaltungsreihe Menschen zu weiterem Austausch, vielleicht sogar zu Planungen, zusammenfinden, ist das natürlich eine eher gewünschte Nebenwirkung.
  • 3. October 2019 11:00 - 3. October 2019 17:00

    nähere Informationen folgen in Kürze...

  • 9. October 2019 18:30 - 9. October 2019 21:00

    Der Verbrauch fossiler Energien in unseren Privathaushalten trägt mit einem Anteil von über 25% kräftig zum Klimawandel bei. Ein mächtiger Hebel also, wenn es um Klimaschutz geht. Was können wir also tun, um unseren Verbrauch zu senken?

    Zu dieser Frage setzte sich vor einigen Wochen eine Gruppe Findorffer Nachbarn zusammen und verglich ihre Strom- und Gas-Verbräuche der weitgehend identischen Reihenhäuser. Überrascht stellten sie fest, dass die Zahlen bis zu 300% voneinander abweichen. In der anschließenden Diskussion wurden auch bald erste Erklärungen dafür gefunden.

    In dieser zweiten Runde möchten wir diese Erfahrungen vertiefen und eine Gelegenheit bieten, voneinander zu lernen und – hoffentlich – die eine oder andere Veränderung anzustoßen. Und außerdem heißt es „Butter bei die Fische“: Wir unterfüttern einige der angesprochenen Themen mit Daten und Fakten. Z.B.: Wie sinnvoll sind kleine, private Fotovoltaikanlagen unter dem Strich für den Klimaschutz.

  • 4. November 2019 18:30 - 4. November 2019 21:30

    Wie kann ich  mein zuhause „richtig“ schützen? Dazu erhalten Sie einen ausführlichen Überblick über das Thema Hauseinbruchschutz. Neben Tipps zum mechanischen Einbruchschutz und der damit verbundenen Sicherung von Fenstern, Terrassentüren, Haustüren und der parallel möglichen Umsetzung von Maßnahmen für den Umwelt- und Klimaschutz, erhalten Sie Informationen über:

    Wer baut mir Sicherungstechnik fachgerecht ein – an welche Unternehmen kann ich mich vertrauensvoll wenden? Ist eine Alarmanlage sinnvoll? Was bewirkt KDNA-Anwohnerinitiativen?

    Auch erhalten Sie wichtige Infos zum Thema Fördermöglichkeiten und staatlichen Zuschüssen.

    Veranstalter: Klimazone Bremen-Findorff

    Ort:  Martin-Luther-Gemeinde - Bremen  Neukirchstraße 86  – Raum 1  -  Teilnahme kostenlos

    Eintritt frei  -  Anmeldung unter 0421-362-19003 oder info@klimazone-findorff.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen